A+ R A-

Suchen

Kalender-App "Calendars 5" von Readdle im Test

Calendars5Kalender-Apps gibt es ja bekanntlich wie Sand am mehr. Eine der bestbewerteten im Apple Store ist die App „Calendars 5“ von Readdle. Warum die App so hoch bewertet wird und was sie vielleicht anders oder besser macht als ihre Mitbewerber, klären wir im Kurztest.

Schick und aufgeräumt

Nun mag sich der eine oder andere Nutzer fragen: „Wozu noch einen Kalender?“ Denn sowohl Apple selbst als auch Google und Co. bieten einen eigenen, kostenlosen Kalender „ab Werk“ an. Gegen dieses Argument lässt sich prinzipiell auch erst einmal überhaupt nichts einwenden. Wären da nicht hin und wieder einige Features, die doch ein wenig die Nase rümpfen lassen. So sind die kostenlosen Kalender der großen Konzerne wie Apple oder Google meist nicht sonderlich schick in der optischen Gestaltung, hin und wieder ein wenig unübersichtlich, bieten nur rudimentäre Features oder haben hier und dort Schwierigkeiten mit der Synchronisation. All diese Probleme habt ihr bei „Calendars 5“ nicht. Denn obwohl die App selbst ein recht schlichtes Design besitzt, steckt die wahre Power unter der Haube.

So passt sich die App beispielsweise perfekt dem Display an. Egal, ob ihr die App am iPhone oder iPad (von Mini bis zum Pro) nutzt – auf allen Geräten wird die Anwendung vernünftig angezeigt. Hier muss man nicht unnötig scrollen, bloß weil man gerade mit einem anderen Display unterwegs ist. Die Struktur ist dabei altbekannt und bewährt zugleich: Ihr könnt euch entweder den Kalender nur nach eingetragenen Aufgaben anzeigen lassen, nach Tag, Woche, Monat und Jahr. Mit einem Tipp auf das „+“-Zeichen fügt ihr ganz einfach einen neuen Termin hinzu. Gebt ihr die Zeit an, poppt am unteren Rand eine Leiste auf. Hier könnt ihr in Großansicht die Uhrzeiten festlegen. Dabei unterscheidet die App zwischen Terminen von 08-19 Uhr und von 20-07 Uhr. In der unteren Reihe wählt ihr im Fünf-Minuten-Takt die Minuten eures Termins aus. Dann könnt ihr der App „sagen“, wann sie euch an den Termin erinnern soll. Wer mag, kann sogar Multitasking mit anderen Apps machen. Unter iOS11 ist das kein Problem. Die Kalenderseiten könnt ihr zu „Notizen“ hinzufügen, in externe Programme wie GoodNotes 4 kopieren, als Nachricht oder Mail verschicken, Drucken, als PDF erstellen etc. Die Synchronisation funktioniert dabei hervorragend.

Wirklich toll ist, dass „Calendars 5“ beim Eintragen auch einen eingetragenen Kontakt erkennt und ihm simultan mit dem Eintragen des Termins eine Mail schicken kann. Wenn euer „Termin-Partner“ über ein iCloud-Konto verfügt, das mit einer Kalender-App verknüpft ist, bekommt der Eingeladene sofort eine Push-Meldung auf das iOS-Device und kann den Termin annehmen.

9Fazit: „Calendars 5“ ist ein optisch schlicht gehaltener Kalender, der seine wahren Stärken erst auf den zweiten Blick offenbart. Unter den zahlreichen auf dem Markt befindlichen Kalender-Apps ist die App aus dem Hause „Readdle“ mit Sicherheit eine der stärksten.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Readdle für den zur Verfügung gestellten Test-Code.

 

D. Stappen

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.