A+ R A-

Suchen

Ratz Fatz Bingo | Brettspiel-Rezension

RatzFatzBingoWas macht der Drache in der Hundehütte? Und warum sitzt die Ente Emily auf dem Rücken von Giraffe Grübchen? Bei den Tieren geht es sehr lustig zu, egal, ob sie Verstecken spielen oder ein Wettrennen veranstalten. Während die lustigen Geschichten, witzigen Reime und spannenden Rätsel vorgelesen werden, müssen die Kinder gut aufpassen und ihren Bingoplan im Blick haben. Also: Ohren spitzen, aufmerksam zuhören und schnell die genannten Plättchen auf dem Plan umdrehen. Wer zuerst eine vollständig umgedrehte Reihe hat, gewinnt das Spiel.

Rezension: Bingo ist doch etwas für alte Menschen! So mögen manche Eltern vielleicht im ersten Moment denken, wenn sie von „Ratz Fatz Bingo“ aus dem Hause HABA hören. Doch diese Bingo-Variante ist vollkommen anders, als das gemütliche Senioren-Bingo, was man im Fernsehen sieht. Denn hier geht es um Tempo, um Action und viel Unterhaltung.

Das Grundprinzip des klassischen Bingo ist dabei erhalten geblieben. Auch hier geht es darum, eine komplette Reihe mit Bingo-Plättchen abzudecken. Nur dann ist derjenige, der es als Erster schafft auch der Sieger. Doch alles andere ist neu.

Zunächst sind da die Bingo-Plättchen zu nennen. Von diesen gibt es 25 Motive in unterschiedlichen Farben aus stabilem Karton. Vom Drachen, einem Schweinchen über einem Schmetterling und einem Frosch bis hin zu einer Hundehütte, einem Heuhaufen oder einem Koffer ist alles mit dabei. Gespielt werden kann das Bingo-Spiel in der Variante mit 4x4 Bingo-Plättchen oder 5x5. Teilnehmen können 1-4 Spieler und ein Vorleser. Auch diese Varianten sind neu. 

Dann geht es los. Jedes der spielenden Kinder nimmt sich einen Bingo-Plan und die 25 Plättchen einer Farbe. Nun werden die Plättchen gemischt und mit der Bildseite nach unten auf jedes Feld des Bingo-Plans eines abgelegt. Im Anschluss an das Verteilen werden alle 25 Motive aufgedeckt und die (maximal) vier Figuren auf den Tisch gestellt.

RatzFatzBingo3Jetzt beginnt der Vorleser mit einer der Geschichten. Wird das Wort „Ratz-Fatz“ vorgelesen, müssen die Spieler das entsprechende Motiv auf ihrem Bingoplan finden und umdrehen. Dann ruft der Spieler, der vier Motive horizontal oder vertikal in einer Reihe hat „Ratz Fatz Bingo!“ und nimmt sich den Geparden von der Mitte des Tisches. Je nach Tempo (wenn also die nächsten Bingo-Reihen fertig sind) greifen die übrigen Mitspieler zu den anderen Tieren (bis hin zur Schnecke). Das Spiel endet, sobald die Geschichte komplett vorgelesen wurde. Es gewinnt das Kind mit dem schnellsten Tier vor sich.

Fazit: Mit „Ratz Fatz Bingo“ hat HABA eine (bzw. zwei) sehr kreative und schön gestaltete Variante des klassischen Bingo auf den Markt gebracht. Mithilfe der Geschichten werden Zuhören und Reaktionsvermögen gestärkt. Das Material ist recht stabil und kann auch gut auf Reisen oder im Kindergarten eingesetzt werden.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.


Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei HABA für das zur Verfügung gestellte Testexemplar.

L. Zimmermann

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.