A+ R A-

Suchen

Sophia Thiel: Come back stronger - Meine lange Suche nach mir selbst

ThielSophia Thiel hat erreicht, wovon viele träumen: die (vermeintlich) perfekte Karriere in den sozialen Netzwerken. Mit ihrer Transformation vom pummeligen Teenager zur toughen Bodybuilderin wurde sie deutschlandweit bekannt und erfolgreich. Was niemand wusste: Innerlich litt Sophia unter ihrem eigenen Erfolg und dem Druck, ständig perfekt wirken zu müssen. Durch eine immer restriktivere Diät und extremes Training wurde aus einem anfänglich gesunden und ausgewogenen Lebensstil eine handfeste Essstörung. In diesem Buch erzählt Sophia erstmals so offen und schonungslos wie nie von den Schattenseiten ihrer Bekanntheit, von der Verantwortung, eine eigene Marke zu führen, von ihrem exzessiven Fitness-Lifestyle, privaten Dramen und unkontrollierbaren Essanfällen. Aber vor allem davon, wie sie letztlich lernen konnte, sich selbst zu akzeptieren, zu ihren Schwächen zu stehen und wieder glücklich zu sein. Zudem gibt Sophia gemeinsam mit Experten aus Medizin und Psychologie viele hilfreiche Tipps, wie jeder persönliche Krisen und Selbstzweifel überwinden und sogar stärker daraus hervorgehen kann.
 
Rezension: Sophia Thiel war bis vor zwei Jahren eine der „Vorzeige-Influencerinnen“ in Sachen Sport und gesunder (Fitness-)Ernährung. Ihren kometenhaften Aufstieg bewunderten mehrere zehntausend Follower in den sozialen Netzwerken. Auch TV-Sender wie Pro7 waren häufig in Kontakt mit Thiel und drehten Dokumentationen mit und über die Münchnerin. Doch nicht nur auf Instagram und Co. war Sophia Thiel permanent aktiv. Auch für Sat 1 coachte sie die Online-Kandidaten für die Abnehm-Reihe „The Biggest Loser“, brachte Mode- und Kosmetiklinien heraus, schrieb Bücher mit Tipps, Tricks und Rezepten, hatte einen eigenen YouTube-Auftritt und war Gast in verschiedenen TV- und Talkshow-Formaten. Darüber hinaus trainierte Thiel täglich mehrere Stunden ihren Körper und ernährte sich nach einem festen Plan. Doch 2019 tauchte sie von jetzt auf gleich ab, meldete sich weder bei ihren Fans noch ließ sie sich auf öffentlichen Events blicken. Erst vor wenigen Monaten, nachdem Sophia durch zahlreiche tiefen Täler gegangen und versucht hatte, ihr Leben mit professioneller Begleitung in den Griff zu bekommen, wagte sich der einstige Shooting-Star der Szene aus ihrem Schneckenhaus und zeigte sich in einem ersten Video. Sichtlich verändert und wesentlich ernster geworden als noch zu ihrer „Hoch-Zeit“, gab sie ihren Fans preis, was in den vergangenen Monaten so alles mit ihr und rund um sie herum geschehen war. 
 
Wirklich nackt machte sich Sophia Thiel jedoch erst mit ihrem neuen Buch „Come back stronger: Meine lange Suche nach mir selbst“, das beim ZS-Verlag erschienen ist. Ehrlich, intim und unverblümt schildert sie, was sie eigentlich schon seit Jahren beschäftigt: Ihre Versagensängste, ihr starkes Harmoniegefühl, ihre Essstörungen, ihr verzerrtes eigenes Spiegelbild sowie die Höhen und Tiefen vom Beginn ihrer Karriere bis in die Gegenwart. Dabei sagt sie, dass dieses Buch einen Teil ihrer Therapie ausmacht und ihre Heilung voranträgt. Man merkt dem Schreibstil an, dass hier nichts gekünstelt ist, dass Thiel niemandem (außer sich selbst) mehr gefallen will, dass sie aber auch weder die Bodybuilding- und Fitnessszene per se anklagt, sondern einzig und allein die Gründe bei sich sucht. In vielen Punkten und Details, die Sophia Thiel zur Sprache bringt, werden sich während der Lektüre des Buches viele Leserinnen und Leser wiederfinden, da die geschilderten Probleme und Situationen in der heutigen digitale vernetzten Welt sich mehren. Abhängig zu sein von Followern und Likes ist eine Sucht, die Menschen antreiben, aber auch zerstören kann. Insofern kann man Sophia Thiels Buch nicht nur als eine Art „Zwischenbiographie“ verstehen, sondern auch als Ratgeber für andere junge Menschen, sich von den sozialen Netzwerken nicht komplett abhängig zu machen, hinter die Fassade zu blicken und vor allem Ruhephasen in den Alltag einzubinden, um immer wieder zu sich selbst finden zu können und sich nicht komplett zu verlieren.
 
Fazit: „Come back stronger: Meine lange Suche nach mir selbst“ ist eine offene, direkte und schonungslose Erklärung von einer der bekanntesten deutschen Sport-Influencerinnen, die staunend macht, was Menschen in der Lage zu verarbeiten und umzusetzen sind, aber auch Motivator und Mahnung sein kann. Mir persönlich hat das Buch sowohl Mut gemacht als auch motiviert, auf mich aufzupassen aber auch 9mal meine Komfortzone zu verlassen, um über die eigenen Grenzen hinauszugehen.
 
Titel: Come back stronger: Meine lange Suche nach mir selbst
Verlag : ZS Verlag GmbH; 1. Edition (7. Mai 2021)
Autorin: Sophia Thiel
ISBN-10 : 3965840894
ISBN-13 : 978-3965840898
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich beim ZS-Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.
 
C. Heiland
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.