A+ R A-

Suchen

Achtsam morden

AchtsammordenBjörn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die etwas aus den Fugen geratene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Denn Björn ist ein erfolgreicher Anwalt und hat dementsprechend sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt tatsächlich Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings nicht ganz auf die erwartete Weise. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Großkrimineller, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um ― und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.
 
Rezension: Eigentlich geht es Björn Diemel, Protagonist des Buches „Achtsam morden“ relativ gut. Als Anwalt ist er bestens im Geschäft und auch privat scheint es zu funktionieren. Eigentlich steht Björn auf der Sonnenseite des Lebens. Dennoch fehlt ihm ein gewisser Ruhepol, ein Gegengewicht zu seiner hektischen Anwaltskarriere, sozusagen die richtige „Work-Life-Balance“. Um dies zu ändern nimmt seine Frau die Zügel in die Hand und sorgt dafür, dass Björn mit ihr gemeinsam ein „Achtsamkeitsseminar“ besucht, da sie der Ansicht ist, dies würde ihn entspannen und auch in gewisser Weise entschleunigen. Klar, dass ein Mann wie Björn nicht unbedingt sonderlich begeistert von solch einer Idee ist. Doch seiner Frau zuliebe lässt sich Björn auf den Besuch des Seminars mit ungeahnten Folgen ein. Und wer hätte es gedacht, aber das Seminar findet bei Björn Anklang und motiviert ihn, allerdings mit ungeahnten Folgen für ihn und seine Frau. Denn Björn wird von einem Mandanten derart genervt, dass er ihn eines Tages um die Ecke bringt…
 
In seinem Erstwerk erzählt Karsten Dusse eine wunderbar humorvolle, makaber angelegte und oftmals an der Grenze befindliche Geschichte, die aus einem erfolgreichen und unbescholtenen Anwalt einen Verbrecher macht. Der eigentliche Clou jedoch ist die Verbindung aus einem Achtsamkeitshandbuch, welches von einem erdachten Coach namens Joschka Breitner verfasst und jedem Kapitel des Buches vorangestellt ist. So wird das Thema Achtsamkeit des fiktiven Handbuchs auf äußerst geschickte Art und Weise mit der fiktiven Geschichte rund um Björn Diemel verwoben. Dass dabei einige kriminalistische Schwächen zu finden sind und der Mord doch so wohl nicht passieren könnte bzw. Björn Diemel relativ schnell und sicher überführt würde, sei dahingestellt. Die Lektüre des Buches und der gute Schreibstil des Autoren, machen dies wieder wett. Auch die Botschaft hinter der Story, dass Geld nicht das Wichtigste im Leben ist, kommt verständlich rüber, wenngleich hier und dort ein wenig zu plakativ. Dennoch macht es Spaß, dieses Buch zu lesen. 
 
Fazit: Mit „Achtsam morden“ hat Karsten Dusse ein gut zu lesendes Buch veröffentlicht, das zwar nicht frei von Schwächen ist, 7dennoch eine erfrischende Lektüre für den Sommer bietet und mit einer interessante Verknüpfung zwischen der Schule der Achtsamkeit und einem Kriminalroman aufwarten kann. 
 
Die inn-joy Redaktion vergibt 7 von 10 Punkten.
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich beim Heye Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.
 
Titel: Achtsam morden
Autor: Karsten Dusse
Verlag: Heyne Verlag; Auflage: Originalausgabe (10. Juni 2019)
ISBN-10: 3453439686
ISBN-13: 978-3453439689
 
L. Zimmermann
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.