A+ R A-

Suchen

Keine Panik vor der Angst! - Angsterkrankungen verstehen und besiegen

KeinePanikvorderAngstAngst ist eine Grundemotion und ein natürliches Alarmsystem. Was aber, wenn man an der Angst selbst erkrankt, wie rund 10 Millionen allein in Deutschland? Professor Dr. Andreas Ströhle und Dr. Jens Plag, Angstexperten mit langjähriger Erfahrung in Forschung und Praxis, überraschen mit bisher vernachlässigten Befunden. Sie zeigen, weshalb man aktiv gegen die Angst angehen muss und warum allein dagegen anzukämpfen langfristig nicht zum Ziel führt. Denn Angehörige können den Heilungsprozess maßgeblich beeinflussen – positiv wie negativ. Woran man eine Angsterkrankung erkennt, wie das soziale Umfeld unterstützen kann und wie sich die Panik vor der Angst in Zuversicht verwandeln lässt, erfährt man in dem praxisnahen Standardwerk, ergänzt um authentische Fallgeschichten.
 
Rezension: Angststörungen können Betroffene belasten und im schlimmsten Fall sogar ihr Leben dominieren. Für sie ist es eine lange Odyssee von einem Arzt zum anderen, von einem Psychologen zum nächsten, mit Tabletten, Therapien, Ursachenforschung, Tiefenpsychologie und doch nur selten am Ziel. 
Eine alternative Hilfestellung möchte das bei Kailash herausgegebene Buch „Keine Panik vor der Angst!“ von Prof. Dr. Andreas Ströhle und Dr. Jens Plag geben. Auf knapp 300 Seiten erläutern sie in vier großen Kapiteln, was Angst überhaupt ist, dass sie eigentlich normal ist, zeigen die verschiedenen „Gesichter“ der Angst, wie Angststörungen entstehen und wie diese behandelt werden bzw. wie man sie vielleicht sogar selbst behandeln kann. Zum Ende des Buches gibt es noch eine ausführliche Literaturübersicht, ein Quellenverzeichnis, Tipps zum Weiterlesen, nützliche Adressen und Links, ein Glossar sowie ein Register.
 
Im ersten Kapitel „Angst – eigentlich ganz normal“, zeigen die beiden Autoren, wie Angst funktioniert, welche Prozesse dabei im Gehirn ablaufen, dass Angst eine ganz wichtige Funktion zum Überleben ist, aber auch, dass Angst viel mit der eigenen Lebensgeschichte und Konditionierung zu tun hat. Angst ist also genauso erlernbar, wie Schwimmen, Rennen oder Tanzen. Wenn Angst jedoch zu einem Dauerzustand, zu einer Belastung für sich selbst und möglicherweise auch die Umwelt wird, dann sollte eine Therapie angeraten werden.
Kapitel zwei schildert die vielen verschiedenen Facetten der Angst („Angst hat viele Gesichter“). Von Klaustrophobie und Platzangst (was häufig von den Menschen verwechselt wird) über soziale Angststörungen, Phobien, Trennungsängste und Depressionen bis zu psychosomatischen Folgen der Angst mit ihren unterschiedlichen Ausprägungen auf Körper und Geist wird hier ausführlich auf die einzelnen Aspekte eingegangen.
„Wie Angsterkrankungen entstehen“ ist Mittelpunkt des dritten Kapitels. Hier dreht sich alles um psychische und biologische Stressoren, aber auch die Verbindung aus biologischer und psychologischer Komponente. Denn einige Faktoren können auch erblich bedingt sein. 
Das letzte Kapitel befasst sich mit dem Thema „Angsterkrankungen behandeln“. Hier berichten die Autoren von ihren Erfahrungen in der Angstambulanz der Charité. So zeigen sie, wie auf verschiedene Angstarten unterschiedlich reagiert wird, wie behandelt wird und welche Möglichkeiten der therapeutischen Behandlung zur Verfügung stehen. Besonders beeindruckend und interessant sind verschiedene Beispiele aus dem Alltag von Fällen, die die beiden Experten betreut haben. Was die Angstpatienten und ihre Angehörigen erlebt haben, macht betroffen, gibt aber auch Hoffnung. 
 
Fazit: „Keine Panik vor der Angst!“ ist ein sehr gut geschriebenes Buch, bei dem der Leser / die Leserin das Gefühl hat, den Inhalt auch wirklich zu verstehen. Kein „Ärztesprech“, keine komplizierten Darstellungen, um mit dem Wissen zu beeindrucken, sondern ein Sachbuch auf Augenhöhe mit dem Gegenüber. Dazu wird das Thema von verschiedenen Seiten her dargestellt und die „Fallbeispiele“ zeigen, dass man als Leser mit seiner Angst und seinen daraus resultierenden Problemen nicht allein ist. Daher können wir das Buch ganz klar empfehlen. 
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Verlagsgruppe Randomhouse für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.
 
Herausgeber : Kailash; Originalausgabe Edition (9. November 2020)
Sprache : Deutsch
Gebundene Ausgabe : 320 Seiten
ISBN-10 : 3424631981
ISBN-13 : 978-3424631982
 
U. Sperling
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.