A+ R A-

Suchen

newgen medicals Massage Gun: Akku-Hand-Massagegerät mit sechs Aufsätzen im Test

MassagePistolePEARLNachdem wir bereits vor Kurzem die „Massagepistole Akku-Hand-Massagegerät mit 4 Aufsätzen & 4 Stufen, 26 Watt“ von newgen medicals für euch getestet haben, stellen wir euch im Folgenden die „große Schwester“, die „Massagepistole: Akku-Hand-Massagegerät mit 6 Aufsätzen & 20 Stufen, 20 Watt mit 6 Aufsätzen“ vor. Beide Produkte könnt ihr bei PEARL erwerben.
 
Perfekt konzeptioniert von A-Z?
Die Massagepistole kommt sicher verpackt in einem schwarzen Koffer daher. In diesem befinden sich die sechs Aufsätze, die Massagepistole, ein Netzteil sowie eine Bedienungsanleitung. Die Aufsätze können mit einem einfachen Handgriff ausgetauscht werden. Die Massagepistole wird über einen kleinen Schalter an der Unterseite ein- bzw. ausgeschaltet. Am Kopf der Massagepistole befinden sich Druckknöpfe, über die sich die Intensität in 20 Stufen hoch- und runterregeln lässt sowie ein Start-Stopp-Button. Das Ganze funktioniert mit einem leichten Tipp auf den jeweiligen Button. Allerdings reagierte im Test das Gerät manchmal ein wenig seltsam. So konnten wir hin und wieder bemerken, dass trotz Druck auf die Minus-Taste eine höhere Stufe gewählt wurde – und umgekehrt. Dann wiederum wurden zwei Stufen übersprungen. Am Akku kann es eigentlich nicht liegen (insofern die Anzeige stimmt), da dieser zum Zeitpunkt des Tests bei 88% laut Anzeige lag. 
 
Die sechs Aufsätze sind für nahezu alle Bereiche des Körpers gedacht: Die beiden Kugelaufsätze in zwei verschiedenen Größen eignen sich für größere Körperflächen wie Rücken, Beine und Po. Der flache Aufsatz (der ein wenig an einen Flaschenöffner erinnert) ist für den Bauch konzipiert, während der pilzförmige Aufsatz zur Massage innerer und äußerer Muskeln z.B. an Brust und Armen genommen wird. Die letzten beiden Aufsätze sind ein U-förmiger Aufsatz für die Akupressur sowie ein konischer Aufsatz zur punktuellen Massage an den Händen und Füßen. Bitte lasst euch von der offiziellen Beschreibung nicht irritieren. Diese spricht von „Akupunkturpunkten“, was nicht möglich ist, da diese ausschließlich (!) mit Nadeln aktiviert werden können, während bei der Akupressur mit Druck gearbeitet wird. Da hätten die Entwickler besser aufpassen können…
 
Im Praxistest zeigte sich bei der Nutzung der Massagepistole eine angenehme Laufruhe, die durch den sogenannten „Brushless Motor“ erreicht wird. Der Vorteil eines Brushless-Motors liegt darin begründet, dass bei gleicher Nennleistung weniger Reibung entsteht und der Motor nicht allzu heiß wird. So kann auch mehr Kraft umgesetzt werden – der Wirkungsgrad eines Brushless-Motors ist besser. Die Leistung des Lithium Akku mit 2.000 mAh wird – je nachdem, welche Intensitätsstufe genutzt wird – mit bis zu fünf Stunden beziffert, was für eine „ordentliche“ Massage absolut ausreichend ist. Die Massageergebnisse selbst sind ebenfalls gut. Wer allerdings auf die Anzeige des Akkustandes und das Display als solches plus die beiden Bonus-Aufsätze verzichten kann, dem können wir auch die kleinere, bereits von uns getestete Version empfehlen, da der Mehrwert hier nicht so groß 8ist.
 
Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma PEARL für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.
 
L. Zimmermann
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.