A+ R A-

Suchen

Zwei neue Kaffees bei Café Plaisir in der Kurzvorstellung

CafePlaisirFanKaffeeAuch in diesem Sommer hat Carsten Schäfer, Inhaber der Kaffeerösterei Café Plaisir in Saarlouis, neue Sorten kreiert. Dies sind zum einen der „FC Saarbrücken Fan-Kaffee“, den Carsten Schäfer anlässlich des Aufstiegs des FC in die 3. Bundesliga geröstet hat sowie zum anderen der … Wir durften beide Kaffees für euch verkosten und berichten hier von unseren Eindrücken.
 
Der FC Saarbrücken Fan-Kaffee
Dieser Kaffee ist eine Mischung aus auserlesenen Sorten feinsten Arabica-Rohkaffees. Carsten Schäfer bietet ihn in den Verpackungsgrößen von 250g (6,50 Euro), 500g (13,80 Euro) sowie 1000g (27,60 Euro) und verschiedenen Zubereitungsmethoden oder ganze Bohne an.
 
Unser Eindruck: Bereits beim Öffnen der Verpackung verströmt der Kaffee eine würzige Note mit einem intensiven Aroma. Da hat man das Gefühl: Der kann was, der geht nach vorne! Beim Verkosten verstärkt sich der zuvor gewonnene Eindruck: Der Kaffee ist eindeutig einer für Kaffeetrinker, die es stärker und pur mögen. Intensiv-würzig mit tollen, aber nie übertriebenen Röstaromen – eben ein (im positiven Sinne!) typischer „Hallo wach“-Kaffee mit einem langen Abgang und einem schönen Mundgefühl. 
 
Der  Java Lamongan
Bei dem zweiten „Neuzugang“ im Sortiment von Café Plaisir handelt es sich um einen Kaffee aus Indonesien, genauer gesagt, aus der Region Lamongan in Ost-Java. Der meiste Kaffee stammt von staatlichen Plantagen auf dem Ijen-Plateau im Osten. Sie produzieren nasse Kaffees, die reiner sind als viele andere indonesische Kaffees. Im Westen Javas entstehen rund um den Mount Pangalengan neue, privat geführte Pflanzungen. 
Das vorherrschende feuchtwarme, beinahe tropische Klima und die nährstoffreichen Vulkanböden verleihen dem Java-Kaffee ein besonderes Aroma. 
Unser Eindruck: Der Kaffee ist ein absolut toller Kaffee. Er verfügt über einen niedrigen Säuregehalt und ist dabei recht kräftig und würzig. Eine dezente, fruchtige Note wird von einem schokoladigen Geschmack begleitet. Es folgt ein etwas süßer Abgang. Dazu gesellt sich eine Beinote, die ein wenig an Tropenholz erinnert.
 
9Fazit: Die beiden neuen Sorten von Café Plaisir sind wunderbar geröstete Rohkaffees mit einmaligem Geschmack. Beide bestechen durch eine würzig-intensive Note und treffen so den breiten Geschmack. Top!
 
Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Carsten Schäfer von der Kaffeerösterei Café Plaisir für die zur Verfügung gestellten Testmuster.
 
D. Stappen 
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.