A+ R A-

Suchen

Vorstellung und ausgewählte Sorten im Test: Reinholz Kaffeerösterei

ReinholzLogoKaffee rösten können – was nicht zuletzt unsere zahlreichen Kaffeerösterei-Vorstellungen zweifelsfrei belegen – Viele. Doch den Titel „Bester Röster Hessens“, verliehen vom Magazin „Der Feinschmecker“, erhält man auch nicht mal eben so. Da muss also schon eine Menge hinter stecken. Und wenn es sich dann auch noch um eine Rösterei handelt, die Wert auf Nachhaltigkeit und Fairness setzt, sich Transparenz in ihrem Handeln auf die Fahnen schreibt und hohe Qualität anbietet, dann ist es für uns fast schon eine Pflicht, über diese Rösterei einen Artikel in unserer Rubrik „Kaffeewelten“ zu bringen. Die Rede ist von der im hessischen Fulda ansässigen Kaffeerösterei „Reinholz“. Weiterlesen ...

Filterkaffee "Latino" von Café Plaisir im Test

LatinoIn diesem Jahr haben wir für euch schon zahlreiche Kaffees von „Café Plaisir“ aus Saarlouis getestet. Doch einen der „Stars“ aus dem Portfolio von Carsten Schäfer haben wir bislang noch nicht in unserer „Brühstation“ gehabt. Die Rede ist von einem der – laut Carsten Schäfer – im Ausschank beliebtesten Blends, der Hausmischung „Latino“. Zeit also, sie euch zum Ende dieses intensiven „Kaffeejahres“ zu präsentieren.

 

Ein rundum gelungener Kaffee – Der Erfolg gibt ihm recht...

Für den Test des „Latino“ haben wir uns auf ein äußerst interessantes Terrain begeben. Denn nicht nur wir haben diesen Filterkaffee probiert, sondern auch ein Lehrerkollegium in Gelsenkirchen. Ja, ihr habt richtig gelesen! Denn dort, wo man normalerweise literweise „braune Plörre“, also Industriekaffee trinkt, ist es uns gelungen, eine Moccamaster nebst eben jenem Kaffee zu „installieren“. Durch gemeinsame Kontakte und einen Vortrag zum Thema „Lehrergesundheit“, hat sich das Lehrerkollegium nun dazu entschieden, „guten“ Kaffee zu trinken. Nach einer Umfrage unter den Kaffeetrinkern hat sich ein eindeutiges Bild ergeben. Sämtliche Mitglieder dieser „Kaffeerunde“ waren vom Geschmack des Kaffees angetan. So schnell kann man also 30 Personen überzeugen.

Natürlich mag der geneigte Leser nun anmerken, dass es ja auch kein Wunder ist, mit vernünftigem Kaffee gegen Industriekaffee anzutreten und auf ganzer Linie zu überzeugen. Aber alle zu überzeugen, ist dann doch schon großes Tennis.

Auch uns in der Redaktion konnte der „Latino“ rundum überzeugen. Der aus Direct Trade stammende Blend aus vier mittel- und südamerikanischen Ländern (Kolumbien, Guatemala, Costa Rica und Honduras) besticht durch seinen vollen Körper, Anklänge von dunkler Schokolade, seine Würze und seinen langen Abgang. Geschmacklich ist er ähnlich aufgestellt wie der „Kraftstoff“. Verkauft wird der Kaffee in Einheiten zu je 250g (für 5,10 Euro), 500g 9(für 10,20 Euro) oder 1kg (zum Preis von 20,40 Euro).

Fazit: 30 Lehrerinnen und Lehrer, die inn-joy Redaktion und die Kunden von Café Plaisir können nicht irren: Mit dem „Latino“ hat Carsten Schäfer erneut einen geschmacklichen Volltreffer hingelegt, dem wir eine klare Kaufempfehlung aussprechen können.

Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.

D. Stappen

Steter Tropfen hüllt den Kaffee - Cold Drip-Zubereiter "Dripster" im Test

DripsterKaffee ist so universell einsetzbar, wie wohl nur ganz wenige Lebens- und Genussmittel. Man kann ihn heiß servieren in allen möglichen Aufbereitungsarten, man kann ihn in Kuchenteig mischen, in Saucen und Gerichte geben, man kann ihn für die Körperpflege nutzen und man kann noch vieles mehr mit ihm machen. Und auch wenn manche Kaffeeliebhaber ein wenig die Stirn beim Gedanken hieran runzeln: Man kann Kaffee auch kalt genießen. Die dahinter stehenden Methoden nennt man „Cold Brew“ oder „Cold Drip“. Nachdem wir euch im Sommer bereits einiges zur „Cold Brew“-Methode erzählt haben und auch das entsprechende Equipment im Test vorgestellt hatten, soll heute „Cold Drip“ im Fokus stehen. Die entsprechende „Hardware“ in Form des „Dripster“ haben wir für unseren Test freundlicherweise von der Firma „Taverna“ zur Verfügung gestellt bekommen. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen ...

BLACK&YUM GenussRösterei - Weihnachtskaffee

BLACKandYUM WeihnachtskaffeeErst vor wenigen Tagen haben wir euch in einem kleinen Special die Telgter GenussRösterei „Black&Yum“ vorgestellt. Qualitativ und geschmacklich konnten uns die uns zur Verfügung gestellten Sorten durchaus überzeugen. In Sachen Transparenz besteht noch Nachholbedarf. So kurz konnten wir unseren Test resümieren. Nun haben wir eine weitere Sorte zum Testen erhalten. Hierbei handelt es sich um den diesjährigen Weihnachts-Cuvée – Kaffee, welchen wir euch im Folgenden vorstellen. Weiterlesen ...

Limitierte Sonderedition: Der Weihnachtskaffee 2018 von Green Cup Coffee

WintereditionDas Jahr neigt sich mit riesigen Schritten seinem Ende zu. Und während alles langsamer wird und man zurückblickt, ist man bei Green Cup Coffee noch fleißig gewesen und hat die diesjährige Winter-Edition, den limitierten „Weihnachtskaffee“ auf den Markt gebracht. Wie immer gilt: Wer noch eine Dose haben möchte, sollte sich beeilen! Wir durften für euch die aus Kolumbien stammende Omniroast-Sorte testen. Weiterlesen ...

"The Milkman V2" - der neue Espresso der Ersten Tegernseer Kaffeerösterei im Test

ETKAls ich noch ein kleiner Bub war, habe ich mit meinem Großeltern im Hessischen oft Urlaub in einem Dorf gemacht. Eine meiner Lieblingsaufgaben bestand darin, jeden Tag die Milchkanne zum Bauern zu bringen und dann wieder befüllt abzuholen. Am Abend wurde dann die frische Milch im Kreise der Familie genossen. Dieses Bild ist mir über all die Jahrzehnte in Erinnerung geblieben. Und noch heute erfreue ich mich über frische, leckere Milch. Auch wenn ich Kaffee, mein Lebenselixier, am liebsten schwarz trinke, gönne ich mir ab und zu doch einen Kaffee mit Milch in verschiedenen Varianten. Und da viele von euch wohl auch „den Weißen“ mögen, hat Mario Felix Liebold, Inhaber der Ersten Tegernseer Kaffeerösterei, den „Milkman“ kreiert. Dieser Espresso – zusammen mit Milch – macht eine perfekte Symbiose aus. Wir haben die „Version 2“ für euch in der ersten Röstung probieren dürfen. Weiterlesen ...

Neue "MFL"-Kaffees der Ersten Tegernseer Kaffeerösterei im Test

ElNidoUnd weiter geht die aufregende Geschmacksreise durch den „Kaffeegürtel“ mit den Premium-Kaffees der „MFL“-Reihe der Ersten Tegernseer Kaffeerösterei unter der Leitung von CEO und Inhaber Mario Felix Liebold. Nachdem wir euch die vier Sorten des „Black Pack“ (die ihr selbstverständlich auch einzeln bestellen könnt) präsentiert haben, wollen wir euch heute zwei weitere Sorten vorstellen. Dies wären El Salvador Finca „Nombre de Dios“ black honey und Kolumbien Finca „El Nido“, Daniel Hernandez, Urrao, Caturra Chirozo, washed, „Taza de Antioquia“ - 1. Platz.

Weiterlesen ...

Das Verwöhnprogramm für die Sinne - "The Black Pack" im Test

MFLBlackPackNeulich habe ich meine Frau gefragt, was sie sich denn in diesem Jahr zu Weihnachten wünschen würde. Darauf meinte sie, dass ein neues „kleines Schwarzes“ ihr doch gut stehen würde und wir beide damit sicherlich viel Spaß hätten. Und was soll ich euch sagen: Als der Postbote klingelte und ein Paket der Ersten Tegernseer Kaffeerösterei brachte, und ich ihr die darin befindliche edle, matt-schwarze Holzgeschenkbox „The Black Pack“ mit den Worten „Schau mal Schatz, das kleine Schwarze ist da!“ unter die Nase hielt, hat sie sich doch schon ein wenig gewundert. Dennoch war die (Vor-)Freude groß. Warum erfahrt ihr in unserem Special zum „Black Pack“. Viel Vergnügen! Weiterlesen ...

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.