A+ R A-

Suchen

Severin FS 3611 Premium-Vakuumiergerät im Kurztest

SeverinVakuumiererAls in den 1970er-Jahren der französische Koch Georges Pralus das Sous-vide-Garen entdeckte, konnte er wohl kaum ahnen, dass er damit eine Methode gefunden hatte, die in den kommenden Jahrzehnten – zunächst in der Gastronomie, später auch im ganz normalen Haushalt von unzähligen Hobbyköchen – sich zu einem wahren „Sous-vide-Boom“ entwickeln sollte. Zum Durchbruch der Methode verhalf dem Sous-vide-Garen die Entwicklung des Tisch-Vakuumierers, der es jedem Nutzer ermöglichte, innerhalb kürzester Zeit die Luft aus einem Beutel, in den das zu garende Produkt gelegt wird, zu entfernen und anschließend den Beutel luftdicht zu verschließen.
Einen weiteren Vorteil, den diese Vakuumierer mit sich brachten, war die Verlängerung der Haltbarkeit der Produkte, da es von nun an möglich war, die verschweißten und vakuumierten Lebensmittel in der Gefriertruhe aufzubewahren. Was anfangs noch recht einfach konzipiert war, entwickelte sich im Laufe der vergangenen Jahre mehr und mehr zu anspruchsvollen Vakuumiergeräten, die allerdings noch immer auf dem Grundprinzip basieren. Einen solchen Premium-Vakuumierer hat uns für diesen Test die Firma Severin gestellt. Hierbei handelt es sich um den „Severin FS 3611“, den wir euch im Folgenden Vorstellen. 
 
Kompakt, handlich und sofort einsatzbereit
Der Vakuumierer aus dem Hause Severin besticht durch seine kompakte Bauweise. Mit den Maßen von 37 x 14 x 7,5 cm kann er auch in der kleinsten Küche gut verstaut werden. Im Lieferumfang befinden sich - neben dem Vakuumiergerät und einer Anleitung - fünf Vakuumbeutel (20 x 30 cm), eine Vakuumierrolle (20 x 200cm) und ein Anschlussschlauch. Der Vakuumierer besteht aus Kunststoff. An der Oberseite sind sechs Tasten zu finden, denen verschiedene Funktionen zugeordnet sind. Dies sind „Vakuumieren Behälter“, „Vakuumieren & Verschweißen“, „Auswahl empfindliche Lebensmittel“, „Auswahl feuchte Lebensmittel“, „Verschweißen“ und „Vorgang abbrechen“. Ebenfalls an der Oberseite befindet sich der Cutter zum Abtrennen der verschweißten Kante. 
 
Der Vakuumierer im Praxistest
Für unseren Test haben wir zunächst nach der Bedienungsanleitung den Beutel vorbereitet. Hierzu ist es wichtig, dass die Beutelöffnung sauber und trocken bleibt, da ansonsten das Vakuumieren nicht vernünftig ablaufen kann. Wir haben für das Sous-vide-Garen im Thermomix® Steaks vakuumiert. Im nächsten Schritt muss die Release-Taste gedrückt werden, um den Deckel zu öffnen. Nachdem der Deckel hochgeklappt ist, wird der mit dem Lebensmittel versehen Beutel mit der offenen Seite in die Mitte der Vakuumierkammer gelegt. Danach wird der Deckel geschlossen und über einen Tipp auf die Vakuumiertaste startet der Vorgang. Sollte etwas nicht richtig ablaufen, kann der Vorgang augenblicklich gestoppt werden. Das Leuchten der Taste zeigt, dass der Vorgang noch von statten geht. Ist der Vakuumiervorgang abgeschlossen, so geht das Licht wieder aus. Abschließend muss nur noch der Deckel wieder über die Release-Taste geöffnet und der Beutel entnommen werden. Das Prinzip ist seit den ersten Vakuumiergeräten gleichgeblieben, wurde allerdings hier durch die verschiedenen Tasten und die Möglichkeit, auch empfindliche und feuchte Lebensmittel einzuschweißen, noch weiter perfektioniert. 
 
Im nächsten Durchgang probierten wir das Wiederverschweißen eines Beutels, aus dem wir einen Teil herausgenommen hatten. Auch hier arbeitete der Vakuumierer sauber und konnte überzeugen. Die „Schweißnaht“ ist sauber, Rückstände gibt es keine und beim Nachschauen, ob der Beutel richtig verschlossen ist und im Gefrierfach kein Frostbrand entsteht, konnten wir uns vom perfekten Ergebnis des Vakuumiervorgangs überzeugen. Wie es mit Vakuumierbehältern funktioniert bzw. wie gut hier die Qualität ist, konnten wir mangels zur Verfügung stehender Behälter nicht testen. 
 
9Fazit: Für 89,99 Euro (UVP, bei Amazon jedoch bereits unter 70 Euro) erhaltet ihr ein tolles, gut verarbeitetes Vakuumiergerät, das durch seine komfortable und einfache Bedienung sowie gute Resultate überzeugt. Daher bekommt der Vakuumierer von uns eine klare Kaufempfehlung.
 
Die inn-joy Redaktion vergibt 9 von 10 Punkten.
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei der Firma Severin für das zur Verfügung gestellte Testexemplar.
 
L. Zimmermann
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.