A+ R A-

Suchen

Gigaset GS195 in der "Pummelphone"-Edition im Test

PummelphoneAuch zum Ende des Jahres 2019, einem für Gigaset durchaus „produktintensiven“ Jahr, bringt der Hersteller mit dem GS195 ein neues Smartphones  „Made in Germany“ heraus. Für Fans des „Pummeleinhorn“ gibt es das beliebte Comic-Fabelwesen als Sonderedition, die wir für euch testen und verlosen dürfen. Hier unsere Eindrücke vom Gerät.
Das Einsteiger-Smartphone aus dem Hause Gigaset wird erneut in Bocholt produziert. Es kommt mit einem 6,2 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 2246 x 1080 Pixeln daher. Das Bild ist klar, die Schrift wird sauber dargestellt und die Helligkeit ist mit 450 cd/m² ausreichend. Um das Display einigermaßen zu schützen, wurde ein stabiles 2,5D-Glas eingesetzt. Der Rahmen besteht aus Kunststoff. Die Verarbeitung ist gut. Störende Ecken und Kanten sind nicht vorhanden. Wer möchte, kann die Rückseite gravieren lassen. Auf der Rückseite befindet sich auch bei diesem Modell ein Fingerabdrucksensor sowie eine Dual-Kamera mit 13 bzw. 5 Megapixel. Die Fotoqualität ist ausreichend, kann aber mit größeren Modellen nur bedingt mithalten. Auf der Vorderseite steht eine 8 Megapixel-Kamera für Selfies zur Verfügung. Videos können in Full-HD aufgenommen werden. 4K darf man bei einem Preis von 170 Euro nicht erwarten. Auch auf einen optischen Bildstabilisator müssen Käufer des Smartphones verzichten. 
 
Im Innern werkelt ein Prozessor der Firma Unisoc mit 1,6 GHz. Das ist nicht sonderlich viel. Auch beim RAM-Speicher wurde gespart. Hier stehen lediglich 2 GB zur Verfügung. Daher ist das Smartphone in der Praxis aus recht langsam, wenn es um rechenintensive Anwendungen geht. Surfen könnt ihr allerdings mit dem Smartphone in „normalem“ Tempo. Leider ist der interne Speicher des Gerätes mit gerade einmal 32 GB ebenfalls recht knapp bemessen, kann aber erweitert werden auf bis zu 256GB. Bluetooth 4.2 und WLAN in der Version n stehen euch zur mobilen Konnektivität zur Verfügung. Musik kann über das integrierte UKW-Radio oder Streaming-Dienste abgerufen werden. Kopfhörer sind über 3,5mm-Klinkenanschluss einstöpselbar. Ein Headset liegt dem Lieferumfang nicht bei. Beim Betriebssystem erhaltet ihr Android in der Version 9 („Pie“) leider mit sehr altem Sicherheitspatch. Immerhin: Der Akku hat eine Leistung von 4000 mAh, was bei einem Einsteigermodell nicht selbstverständlich ist. 
 
7Fazit: Wer mit den genannten Einschränkungen leben kann, der bekommt ein ordentliches Einsteiger-Smartphone geliefert. Über den verwendeten Prozessor, das relativ alte Sicherheitsupdate bei Android 9 und die schwache Kamera solltet ihr bei eurer Kaufentscheidung jedoch nachdenken, ob ihr hierfür 170 Euro ausgeben wollt. 
 
Die inn-joy Redaktion vergibt 7 von 10 Punkten.
 
Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Gigaset für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.
 
L. Zimmermann
 

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.