A+ R A-

Suchen

Ein Highlight zum Jahresende? Das Gigaset GS370plus im Test

GigasetGS370plusNachdem wir euch bereits in diesem Jahr die beiden Android-Smartphones GS170 und GS270 der Firma Gigaset vorstellen durften, wollen wir euch nun das neue Gigaset GS370plus, mit dem Gigaset sein erfolgreiches Jahr krönt, präsentieren. Was das Mittelklasse-Smartphone so alles kann, verraten wir euch im Test.

Neuling in zweifacher Ausführung

Da ist es also nun: Unser Redaktions-Testgerät. Für unsere Review haben wir von Gigaset die „plus“-Version des neuen Smartphones erhalten. Darüber hinaus steht aber auch die „Basis“-Version, das Gigaset GS370 in den Händlerregalen. Das von uns getestete Gerät kommt mit einem Display cvn 5,7 Zoll und HD+ Auflösung daher. Dadurch erhaltet ihr 1440 x 720 Pixel. Das ist recht wenig für diverse Full HD-Anwendungen und Videos, geht aber für normales Arbeiten mit dem Smartphone durchaus in Ordnung. Interessanterweise wird auf dem IPS-Panel ein 18:9-Format angestellt. Was uns wirklich gut gefällt, ist nicht nur die sehr robuste und stabile Qualität bzw. Verarbeitung des Smartphones, sondern auch die hohe Qualität des Glases. Denn mit dem Härtegrad 9 hält das Glas so einiges aus! Kratzer im Alltag werden so besser vermieden.

Beim verbauten Chip setzt Gigaset erneut auf ein Produkt von MediaTek mit der Typenbezeichnung MTK6750T. Getaktet ist der Quad-Core-Prozessor mit ordentlichen 1,5 GHz. Beim Speicher bietet das GS370 plus 4GB RAM sowie 64 GB Flash. Grafische Anwendungen werden mit einem Mali-T860 MP2-Chip berechnet. Nicht besonders stark für aufwendige Spiele, aber es könnte auch schlechter sein. Als „Gerüst“ steht dem Smartphone aktuell noch Android 7.0 Nougat zur Verfügung. Doch das sollte für euch kein Grund sein, das Smartphone im Regal stehen zu lassen. Denn Gigaset verspricht für das kommende Jahr auch ein Update auf das „frische“ Android 8.0 Oreo. Dass die Updates immer in Wellen ausgerollt wird, ist also auch hier zu bemerken und keine Kritik an der Qualität des Smartphones. Schön: Gigaset verzichtet darauf, euch mit unnötigen Apps zu „belasten“ und schickt das Smartphone mit der „Stock“-Fassung in den Handel.

Bitte lächeln!

Für viele potentielle Kunden sind heute nicht nur die Qualität der Grafik und das Arbeitstempo wichtig. Vielmehr steht die Qualität der Knipse im Fokus. Was also bietet das GS370 plus? Interessanterweise wurden nicht nur eine, sondern gleich zwei Kameras auf der Rückseite des Gerätes verbaut. Da wäre das eine Modell mit ordentlichen 13 Megapixeln und das andere Modell mit 8 Megapixeln sowie 120-Grad-Weitwinkel. Die von uns geschossenen Aufnahmen wirkten sehr klar, farbintensiv und farbecht. Der Phasen-Autofokus ermöglicht scharfe Bilder. Auch in dunkleren Räumen sind die Fotos noch qualitativ ordentlich. Das hätten wir so nicht erwartet. Selfies können mit der guten 8 Megapixel-Kamera auf der Frontseite gemacht werden.

Und sonst so?

Wie wir es schon vom Vorgängermodell her kennen, bietet euch auch das GS370plus einen Fingerabdrucksensor zum entsperren des Gerätes und auch zum scrollen. Ansonsten gibt es nicht wirklich Aufregendes. Neben LTE bis zu 300 MBit/s Download-Speed, WiFi, Dual-Band-WLAN (2,4 GHz / 5 GHz) mit 802.11 n (neuere Standards sind nicht am Start) gibt es auch hier eine Dual-SIM Option und einen 3000 mAh-Akku, der in knapp zwei Stunden aufgeladen ist. Ebenfalls mit dabei ist ein Micro-USB-Anschluss, welcher nicht nur zum Aufladen des Gerätes dient, sondern auch dazu, via „USB On the go“ andere Geräte mit dem Smartphone mit Strom zu versorgen. Im Test klappte das problemlos. Kopfhörer verbindet ihr (ebenso wie eure Freisprechanlage) mittels Bluetooth. Auch der klassische 3,5mm-Klinkenanschluss ist fürs Headset integriert. Praktisch: Gigaset legt dem Smartphone ein Paar mit bei.

8Fazit: Für knapp 300 Euro bietet euch Gigaset mit seinem Gigaset GS370plus ein durchweg gelungenes Mittelklasse-Smartphone mit einer tollen Doppel-Kamera. Wer nicht unnötig mehr für einen Namen ausgeben will und kein Spitzenklasse-Modell braucht, wird mit dem GS370plus glücklich.

Die inn-joy Redaktion vergibt 8 von 10 Punkten.

Die inn-joy Redaktion bedankt sich bei Gigaset für das zur Verfügung gestellte Testexemplar.

D. Stappen

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.