A+ R A-

Suchen

Vorstellung und ausgewählte Sorten im Test: Herr Hase

Hase1Woran denkt ihr, wenn ihr an das Münsterland denkt? Die Einen denken vielleicht an flaches Land, an Bauernhöfe und Pferde, an Schlösser und Adelssitze. Andere mögen an den Send in Münster, die doch ein wenig stureren Menschen, als in anderen Regionen denken oder an die westfälische Küche mit Schinken, dunklem Brot, Panhas oder Möppkenbrot und Knockepott. Wohl nur wenige – meist Kenner oder Eingeweihte – verbinden mit dem Münsterland die Begriff „Kaffee“ oder „Rösterei“. Doch tatsächlich gibt es im Münsterland einige Kaffeeröstereien, die eine gute bis sehr gute Bohne rösten. Eine davon ist die in Münster ansässige Rösterei „Herr Hase“, benannte nach Inhaber Sven Hasenclever (mit langem „mittleren e“). Wir haben ein paar Sorten von „Herr Hase“ zum testen erhalten.

Weiterlesen ...

Vorstellung und ausgewählte Sorten im Test: Kaffeerösterei Parsberg

ParsbergIm beschaulichen Parsberg in der Oberpfalz, liegt die „Kaffeerösterei Parsberg“. Dort werden verschiedene Sorten Kaffee angeboten, findet der Interessierte Zubehör, gibt es Beratung bei der Zubereitung und Verkauf von hochwertigen Kaffeemaschinen sowie verschiedene Schulungen im Bereich Kaffee und Latte Art. Für unseren Test haben wir einige Sorten zur Verfügung gestellt bekommen, die wir euch im Folgenden einmal genauer vorstellen möchten.

Weiterlesen ...

Vorstellung und ausgewählte Sorten im Test: Heilandt Kaffeemanufaktur

HeilandtKaffeeLogoVielleicht mag der eine oder andere Leser sich fragen, wie wir eigentlich an neue Partner für unsere Rubrik „Kaffeewelten“ kommen. Manchmal lesen wir Artikel beispielsweise in Fachmagazinen wie „Crema“ oder „Der Feinschmecker“. Manchmal schauen wir, das sich so in den sozialen Netzwerken tummelt oder bekommen Tipps von Freunden, die sich in der Kaffeeszene auskennen oder durch Zufall tolle Cafés finden. Und manchmal ist es auch einfach nur der Name, der aufhorchen lässt. Im Fall der „Heilandt Kaffeemanufaktur“ liegt das Interesse natürlich sehr nahe, hört unser Chefredakteur doch auf exakt denselben Namen (mit dem Unterschied, dass der Name echt ist und nicht von Eylandt (einem der vier Gründer des Unternehmens, dessen Spitzname „Heilandt“ ist) kommt bzw. auch Heiland geschrieben wird). Und nur wenige Tage nach unserer Anfrage (die übrigens sehr freundlich von Marc Paluch, einem weiteren Gründungsmitglied von „Heilandt“ beantwortet wurde), standen auch schon einige Kaffeesorten zum Testen in unserer Redaktion. Wie der Kaffee der Kölner so schmeckt und was das Team in Sachen Fairness, Nachhaltigkeit und Transparenz – ganz im Sinne der „Third Wave Coffee“-Bewegung so zu bieten hat, erfahrt ihr im Folgenden.

Weiterlesen ...

Vorstellung und ausgewählte Sorten im Test: Life&Coffee aus Baden-Baden

LifeCoffeeLogoBaden-Baden ist eine der schönsten Städte im Schwarzwald mit einer wechselvollen Geschichte. Seitdem die Römer die Kraft der heißen Quellen für sich erkannten, schätzen Menschen aus aller Welt die Thermalbäder und lieben die Kultur und Landschaft der Metropole im nördlichen Schwarzwald. Natürlich sind auch das legendäre Casino und die Parkanlagen eine Reise wert. Was wohl nur Kenner und Insider wissen ist, dass Baden-Baden auch im Bereich Kaffeekultur so einiges zu bieten hat, wie beispielsweise die Kaffeerösterei „Life&Coffee“. Hier setzt man auf handgemachte Qualitätsröstung und kennt – ganz im Sinne der „Third Wave Coffee“-Bewegung – quasi genau die Kaffeebäume, von denen die Bohnen stammen. Wir sind gespannt, was uns so alles geboten wird.

Weiterlesen ...

Vorstellung und ausgewählte Sorten im Test: Kaffeewelt Eisbrenner

EisbrennerWenn man Menschen fragt, wo sie in Deutschland Kaffeeröstereien verorten, dann kommen zweifelsfrei Namen wie Hamburg, Berlin oder auch der Süden spontan in die Nennung. Weniger bekannt ist bei den Meisten wohl, dass es auch bei uns in Nordrhein-Westfalen einige Kaffeeröstereien gibt. Gerade Ostwestfalen-Lippe scheint auf dem Vormarsch zu sein, was die Röstung nachhaltig angebauter, fair gehandelter und qualitativ hochwertiger Kaffees ist. Als „Geheimfavorit“ entpuppt sich hierbei Bielefeld. Denn nachdem wir vor einiger Zeit euch die Kaffeerösterei „Hot Roasted Love“ vorgestellt haben, hat uns die „Kaffeewelt Eisbrenner“ einige ihrer tollen Kaffees zugeschickt. Was uns hier begeistert, erfahrt ihr im Test.

Weiterlesen ...

Vorstellung und ausgewählte Sorten im Test: Privatrösterei Bonafede

BonafedeRäumen wir an dieser Stelle doch mal mit einem gängigen Klischee auf: Alle Italiener verstehen etwas von gutem Kaffee. Wer nicht besonders viel Ahnung von Kaffee hat und sich nach dem Essen, zu einem Stück Kuchen oder Eis einen Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato bei seinem Lieblingsitaliener oder dem Eiscafé um die Ecke bestellt, der wird sich über das entsprechende Heißgetränk freuen und denken: „Das muss ja so! Der Italiener weiß ja, was er tut!“ Doch auch wenn Italien sich für seine Espresso-Kunst rühmt und viele Italiener meinen, da sie täglich viele Espressi an den Mann oder die Frau bringen, perfekte Kenner, Barista oder sonst fachkundig zu sein, so sind sie doch genauso Gastronomen wie alle anderen auch, haben hin und wieder schlechte Bohnen, pflegen nicht in jedem Restaurant und in jeder Eisdiele ihre Maschinen gleichermaßen und besitzen nicht immer dasselbe Know How.

Weiterlesen ...

Vorstellung und ausgewählte Sorten im Test: Florian Steiner Kaffee

florian steinerUnd weiter geht unsere Reise durch die abenteuerliche Welt der Kaffeeröstereien, auf der wir schon so manch interessante Erfahrung in den vergangenen Monaten machen durften. Auf unserer heutigen Etappe machen wir Rast bei der Kaffeerösterei von Florian Steiner in Heidelberg. Für unseren Test hat uns der Deutsche Kaffeeröstmeister von 2009 diverse Espressi und Filterkaffee-Sorten zur Verfügung gestellt. Wir haben sie für euch getestet und verraten euch, was zu erwarten ist. Weiterlesen ...

Filterkaffee

FilterWer denkt bei dem Begriff „Filterkaffee“ nicht unweigerlich an Sonntage, die er bei der Oma verbachte, an Spitzendeckchen und Kuchen mit Sahne und an „Melitta-Kaffee“ aus dem Keramikfilter? Diese meist schönen Erinnerungen haben mit dem Filtern von heute nur noch wenig gemeinsam. Denn wo es damals einfach darum ging, den Kaffee durch den Filter aufzubrühen, ist das richtige Handfiltern heute schon eine kleine Wissenschaft für sich. Denn wenn der Mahlgrad nicht stimmt, das Wasser nicht die richtige Temperatur hat und die Extraktionszeit (auf diesen Begriff wäre meine Oma nie gekommen) nicht optimal ist, kann nicht das Optimum aus der Bohne geholt werden. Doch unterm Strich ging es damals wie heute um eines: leckeren Kaffee! Wie man also heutzutage richtig filtert, welche unterschiedlichen Methoden es gibt und welche Parameter man beachten sollte, erläutert euch Master Barista Johanna Wechselberger in ihrem bei braumüller erschienenen Buch mit dem schlichten Titel „Filterkaffee“. Wir haben das Werk für euch ausgiebig unter die Lupe genommen. Weiterlesen ...

Impressum - Datenschutz

Copyright 2016 © Inn-Joy.de All Rights Reserved. 

Joomla! © name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.